Der Malteser Hund

Sind Sie auf der Suche nach einem Malteser Welpen, Malteser Mix, Malteser Deckrüden oder möchten Sie einem Malteser In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Malteser Anzeigen.

Der Malteser

Weitere NamenMalti, Maltese Dog, Bichon Malteser, Schockhund, Comforter, Malteser Löwenhund, Melitea Hund
Größe♂ Rüde: 21-25 cm
♀ Hündin: 20-23 cm
Gewicht3-4 kg
Herkunft/UrsprungUrsprung: mittleres Mittelmeergebiet; Patronat: Italien
Farbereinweiß, blasse Elfenbeinfärbung ist zulässig
Fellbeschaffenheitseidig, glänzend, sehr lang, ohne Unterwolle
Lebenserwartung12 – 15 Jahre
Charakter/Wesenanhänglich, furchtlos, aktiv, lebendig, verspielt, fügsam, intelligent
KrankheitsgefährdungPatellaluxation, Augenprobleme, Hautkrankheiten (Sonnenbrand), Zahnprobleme, White Shaker Syndrom, Morbus Cushing, Wasserkopf
FCIFCI Nr:65, Gruppe 9, Sektion 1: Bichons und verwandte Rassen Malteser FCI Standard als PDF
AktivitätsbedarfDer Malteser hat einen niedrigen Aktivitätsbedarf
FutterbedarfDer Malteser hat einen geringen Futterbedarf
FellpflegeDer Malteser hat einen sehr großen Aufwand für Fellpflege
StadteignungDer Malteser ist für die Stadt sehr gut geeignet

 

 

Malteser Hunderasse Infografik
Malteser Infografik mit Größe, Gewicht, Herkunft, Lebenserwartung, Aktivitätsbedarf, Futterbedarf, Fellpflege und Stadteignung

Kennen Sie schon diese 8 Fakten über den Malteser?

  1. Ein Hund, viele Namen. Der Malteser war im Laufe der Zeit unter vielen Bezeichnungen bekannt. Beispiele gefällig? Er wurde unter anderem mit Namen wie Schockhund, Comforter, Malteser Löwenhund, Melitea Hund oder auch Hund des antiken Malta betitelt.
  2. Eine kleine Malteser Hündin namens Lucky Diamond bekam einen Eintrag ins Guinsess-Buch der Rekorde. Sie war das am häufigsten mit Prominenten fotografierte Tier überhaupt. Auf sage und schreibe 363 Fotos brachte es die kleine Malteserdame. Darunter Schauspieler, Präsidenten, Sänger, Milliardäre und viele weitere Persönlichkeiten. 2012 erkrankte Lucky an Krebs und verstarb kurz darauf mit stolzen 15 Jahren.
  3. Es wurde lange diskutiert, ob der Malteser als Terrier klassifiziert werden sollte oder doch eher als Spaniel. Immerhin ist er genau wie die cleveren Terrier ein guter Rattenfänger und hat ein entsprechendes Temperament. Allerdings sieht er dem Spaniel körperlich recht ähnlich und gut jagen kann der Malteser auch. Wer den FCI Standard der Rasse studiert, wird allerdings feststellen, dass der Malteser dort als Gesellschafts- und Begleithund aufgeführt ist und zu den Bichons und verwandten Rassen gehört. Somit sind die jahrzehntelangen Diskussionen schließlich im Sande verlaufen.
  4. Pharaonen, römische Kaiser, englische und französische Königshäuser. Sie alle liebten den kleinen Malteser. Auch in der gehobenen feinen Gesellschaft war die Rasse zu Hause und wurde zu einem beliebten Statussymbol. Beispiele berühmter Besitzer wären unter anderem Marie Antoinette, Josephine Bonaparte, Kaiser Claudius, Heinrich VIII, Königin Victoria, Maria Stuart, Pharao Ramses II und selbst der King of Rock and Roll, Elvis Presley, nannte einen Malteser sein Eigen.
  5. Malteser Hündin „Trouble“ erbte 12 Millionen Dollar von ihrem Frauchen Leona Helmsley, als die Ehefrau eines reichen Immobilientycoons 2007 verstarb. Allerdings wurde das Erbe per Gericht auf „nur“ 2 Millionen Dollar zusammengestrichen. Trouble verbrachte ihren Lebensabend komfortabel in einem noblen Hotel in Florida und ging 2010 im Alter von 12 Jahren über die Regenbogenbrücke.
  6. Obwohl der Name es vermuten lässt, liegt der Ursprung des Maltesers womöglich gar nicht auf der Insel Malta. Namensgeber für die Rasse war womöglich das alte Wort „málat“, was Hafen bedeutet und in vielen maritimen Ortsbezeichnungen vorkommt. So beispielsweise als Namenswurzel in von Orten wie Méléda, Malta, Mljet oder auch Melita. Allgemein lässt sich also sagen, dass die Vorfahren des Maltesers in Küstenstädtchen des Mittelmeerraumes beheimatet waren.
  7. Der Malteser ist eine der ältesten Hunderassen überhaupt. Es lassen sich seine Spuren bis ins antike Ägypten und nach Griechenland zurückverfolgen. In Pharaonengräbern wurden beispielsweise Figürchen gefunden, die dem Malteser ähneln und auch auf jahrtausendealten griechischen Tonwaren gibt es Abbildungen des kleinen Hündchens. Selbst in altertümlichen Schriftstücken, gibt es Beschreibungen dieser Vorfahren des heutigen Maltesers.
  8. Der Malteser hat Haare und kein Fell. Darum unterliegt seine weiße Pracht auch keinem saisonalen Fellwechsel, sondern einzelne Haare fallen (wie beim Menschen) gelegentlich aus. Die Rasse ist daher für Allergiker interessant. Allerdings sollte trotzdem vorher die Kompatibilität von zukünftigem Besitzer und Hund getestet werden. Eine Garantie, dass der Malteser für Menschen mit Tierhaarallergie geeignet ist, gibt es nämlich nicht.

Was macht den Malteser Charakter aus?

Der Malteser Charakter zeichnet sich durch Anhänglichkeit, Intelligenz und Neugier aus.

Ein Schoßhund oder Vierbeiner für die Handtasche ist er daher nicht.

Viel lieber verfolgt der selbstständige Malteser Geruchsspuren, begibt sich auf Entdeckungstour oder tobt mit seinen Menschen.

Auch neue Tricks lernt er gern und schnell.

Malteser Hund
Der Malteser Hund zeichnet sich durch Anhänglichkeit, Intelligenz und Neugier aus.

So groß seine Neugier und die Eigenständigkeit auch sind, Jagen liebt ihm meist vollkommen fern.

Stattdessen ist er ruhig und geduldig. Und auch vom Treiben anderer Hunde lässt er sich kaum beeindrucken. Bei fremden Menschen und im eigenen Heim sieht das schon etwas anders aus, da zeigt sich der Malteser eher wachsam und misstrauisch.

Wie viel Bewegung benötigt der Malteser?

Der Bewegungsdrang des Malteser Hund ist größer als viele meinen. Der Vierbeiner benötigt zwar keine täglich langen Touren, auf Wanderungen oder stundenlangen Spaziergängen kann er aber problemlos mithalten.

Hunderasse Malteser
Die Größe der Hunderasse Malteser ist kein Indiz dafür wieviel Bewegung der Hund benötigt.

Daher sollte die alltäglich gebotene Bewegung nicht nur aus drei ‘Ründchen’ um das Haus bestehen.

Wenigstens einmal pro Tag, am besten morgens, muss es schon eine Stunde entspannten Laufens oder ein längeres, verausgabendes Spiel geben.

Am besten wird variiert und immer wieder ein neuer Weg eingeschlagen. Das Legen von Geruchsspuren kann die Neugier ebenfalls befriedigen.

Wird dem Malteser eben diese Auslastung nicht geboten, kann aus dem verschmusten Hund schnell etwas ganz anderes werden.

Wieso benötigt der Malteser körperliche und geistige Förderung?

Wird der Malteser ausgelastet – körperlich und geistig – ist er ein idealer Begleithund für Kinder, Familien, Senioren und Singles mit ausreichend Zeit. Die weißen Hunde mit dem weichen Fell sind dann ruhig und anhänglich, folgsam und entspannt.
Langweilt der kleine Vierbeiner sich hingegen oder ist konstant unterfordert, zeigt er ganz andere Seiten. Viele Vertreter der Rasse erklären sich selbst zum Wachhund und werden zu den stereotypen Kläffern.

Andere neigen zu Aggressivität oder Depression. Strenge, Verbote oder ständiges Schimpfen werden weder Situation noch Verhalten verbessern.

Immerhin benimmt sich der Malteser nicht daneben, weil er Ärger erzeugen möchte. Tritt das genannte, negative Verhalten auf, ist das ein deutliches Anzeichen für einen leidenden Vierbeiner.
Längere Spaziergänge, Denkspiele und regelmäßiges Training müssen dann zu regelmäßigen Prioritäten werden.

Erst dann werden Konsequenz und Erziehung bei dem Malteser Früchte tragen. Denn er liebt seinen Menschen zwar, hat neben dem Wunsch zu gefallen aber auch einen eigenen Kopf und ausgeprägte Bedürfnisse.

Wie viel Zeit benötigt die Malteser Pflege? – Wer schön sein will…

Wird dem Wachstum des Malteser Fells freier Lauf gelassen, reicht es schnell bis auf den Boden.

Hier kehrt es dann Staub, Schmutz und Blätter zusammen. Zudem benötigt es tägliches Bürsten und Kämmen, um nicht zu verknoten und zu verfilzen.

Malteser Hund Fell - Fellpflege
Hat Ihr Malteser Hund ein sehr langes Fell, so ist eine tägliche Fellpflege Pflicht.

Wer ohnehin nicht mit dem Malteser Hund auf Ausstellungen möchte, kann sein Haarkleid zumindest etwas kürzer halten. Das reduziert den täglichen Pflegeaufwand erheblich.

Neben dem Bürsten sollten die Augen täglich kontrolliert und bei Bedarf gereinigt werden. Einige Malteser neigen zu einem recht starken Tränenfluss, der auf dem Fell rostbraun verfärbte Spuren hinterlässt.

Das gründliche aber vorsichtige Abwischen mit einem speziellen Augenreiniger schafft hiergegen Abhilfe.

Nach dem Füttern gilt es dann noch, das Fell rund um das Maul zu reinigen. Dies ist aber meist nur notwendig, wenn Feuchtfutter auf dem Speiseplan stand.

Der Zeitaufwand richtet sich danach, wie gut der Malteser an Pflegemaßnahmen gewöhnt ist. Lässt er sich problemlos das Bürsten und Reinigen gefallen, reicht eine Viertelstunde vollkommen aus.

Fällt die notwendige Pflege aber mehrere Tage aus, kann allein das Entwirren des Felles Stunden in Anspruch nehmen. Regelmäßigkeit zahlt sich bei der Malteser Pflege also deutlich aus.

Zu dieser gehören im Übrigen außerdem:

  • Kontrolle und Reinigung der Zähne
  • Kürzen der Krallen
  • Baden
  • Eventuelles Scheren
  • Kontrolle und bei Bedarf Reinigung der Ohren

Passt die Hunderasse Malteser zu mir?

Wer einen ruhigen Hund haben möchte, der sich auch in der kleinen Stadtwohnung wohlfühlt und gern kuschelt, kann in der Hunderasse Malteser schnell fündig werden.

Notwendig ist jedoch, dass dem Vierbeiner täglich mindestens anderthalb Stunden Zeit für Auslastung und Pflege gewidmet werden können.

Malteser Hunderasse
Passt die Hunderasse Malteser zu mir? Wichtig ist vor allem, dass Sie täglich genügend Zeit für einen Hund haben!

Dann ist er so ausgeglichen, dass er zum unauffälligen Begleiter auf allen Wegen wird und auch im Büro die Ruhe bewahrt.

Hierbei fühlt sich der Malteser aufgrund seiner Anhänglichkeit übrigens am wohlsten: Immer an der Seite seines Menschen. Muss er hingegen die langen Arbeitszeiten seines Dosenöffners allein aushalten oder bei häufigen Geschäftsreisen fremdbetreut werden, leidet er schnell.

Kann der kleine Vierbeiner also nicht überall hin mitgenommen werden, sollte die Anschaffung noch einmal genauestens überdacht werden.

Oder alternativ eine feste Bezugsperson zur Verfügung stehen, die den Hund bei jeder Abwesenheit betreut.

Besonderheiten bei der Malteser Ernährung

Bei der Malteser Hund Ernährung gilt es, einige Besonderheiten zu beachten. Darunter:

  • Das Verhältnis von tierischen und pflanzlichen Zutaten
  • Der Wassergehalt
  • Abwechslungsreichtum
  • Öle

Optimal für die Malteser Ernährung ist ein Futter, das zu drei Teilen aus tierischem Eiweiß und zu einem Teil aus Gemüse, Kräutern und Obst besteht.

Hunde Malteser
Bei einer richtigen Ernährung und dem passenden Futter sind Malteser gesund.

Damit darf und sollte der Fleischanteil für die kleinen Begleithunde etwas niedriger liegen als bei anderen Vierbeinern.

Zudem benötigen die Malteser einen hohen Feuchtigkeitsgehalt und stets Zugang zu frischem Wasser. Bedingt durch das lange, dichte Haarkleid neigen die Vierbeiner zu häufigem Hecheln.

Die dabei verlorene Feuchtigkeit muss schnell ersetzt werden können. Trockenfutter ist daher denkbar ungeeignet. Kleine Feinschmecker mit einer Vorliebe für Abwechslung sind die Malteser außerdem.

Und wer das Malteserhaar so richtig zum Glänzen bringen will, darf die dafür notwendigen Öle auf dem Speiseplan nicht vergessen.

Gibt es bei dem Malteser rassetypische Krankheiten?

Wie viele kleine Hunderassen neigt der Malteser zu Problemen bzw. rassetypischen Krankheiten beim Malteser im Bereich der Kniescheiben und Ellenbogen.

Die medizinische Bezeichnung hierfür lautet Patellaluxation. Das Risiko dafür wird erhöht, wenn der Hund unter Übergewicht leidet oder falsch belastet wird. Auch zu wenig Bewegung kann verantwortlich sein.

Weiterhin zeigen sich nicht selten:

  • Reizungen und Entzündungen der Augen
  • Fehlstellungen und frühzeitiger Verlust der Zähne
  • Ausschläge und Entzündungen der Haut

Zu den Krankheiten der Augen kommt es aufgrund des langen Fells. Wird dieses weder kurz geschnitten noch durch Spangen oder Gummibänder aus den Augen gehalten, wird es zum Fremdkörper. Zudem trägt es Schmutz in die Augen.

Eine regelmäßige Zahnkontrolle- und Reinigung kann den genannten Problemen in diesem Areal vorbeugen. Besonders Zahnstein sollte dringend vermieden oder zeitnah entfernt werden. Denn dieser führt nicht nur zum Ausfallen der Zähne und zu anhaltenden Entzündungen des Zahnfleischs – er schwächt auch Immunsystem und Herz.

Da das Haar der Malteser sehr lang und dicht ist, wird es bei fehlender Pflege schnell zu einer verfilzten, isolierenden Matte. Die Haut kann darunter nicht atmen und wird dauerhaft zu warm gehalten.

Zudem sammeln sich Schmutz und Keime auf ihr an. Bereits wenn dieser Zustand nur kurz anhält, kann ein starker Juckreiz auftreten. Kratzt sich der Malteser dann, verletzt er die Haut und öffnet den Krankheitserregern damit Tür und Tor.

Die beste Vorbeugung hiergegen ist eine tägliche Fellpflege durch Bürsten und anschließendes Kämmen. Diese hält das Haarkleid offen, entfernt Schmutz und regt die Durchblutung der Haut an.

Von diesen Krankheiten abgesehen, zeigt sich der Malteser insgesamt gesund und robust.

süß, süßer Malteser Hundewwelpen
süß, süßer Malteser Hundewelpen

 Einen Malteser kaufen – Was gibt es zu beachten?

Wer sein Leben um einen Malteser bereichern möchte, sieht sich einigen Entscheidungen gegenüber. Rüde oder Hündin, ein junger oder schon etwas reiferer Hund, Züchter oder Tierhilfe?

Die jeweiligen Vor- und Nachteile sollten jeweils genau abgewogen werden. Und dabei können die folgenden Tipps und Hinweise helfen.

Soll es ein Malteser Welpe sein?

Sie sind winzig, unwahrscheinlich niedlich und so verspielt – dementsprechend schwer ist es, zu einem Malteser Welpen nein zu sagen. Wer sich für einen solchen entscheidet, sollte sich aber auch über die speziellen Anforderungen im Klaren sein.

Malteser Hunde
Diesen Malteser Hunde kann man fast nicht widerstehen.

Aufgrund ihrer geringen Größe passen die Baby Malteser in nahezu jede Lücke und sogar unter manches Möbel.

Vor dem Einzug gilt es also, die Wohnung bis ins Detail welpensicher zu gestalten. Hinzukommen Erziehung zur Stubenreinheit, häufige Fütterungen und Spaziergänge und das Beibringen grundlegender Kommandos.

Dafür ist einige Zeit, Geduld und vergleichsweise viel Aufwand nötig. Dazu übernimmt jeder, der einen Malteser Welpen adoptiert, Verantwortung für bis zu 16 Jahre.

Die Anschaffung eines älteren Hundes geht natürlich ebenfalls mit der Übernahme einer großen Verantwortung einher.

Der Aufwand ist aber in der Regel etwas geringer. Gerade wer noch keine Erfahrungen mit Hunden hat, nicht allzu viel Zeit aufbringen kann oder schlicht einen bereits ruhigeren Vierbeiner haben möchte, ist daher besser mit einem älteren Malteser beraten.

Malteser Rüde oder Hündin?

Die Hunderasse Malteser gehört nicht zu der Gruppe, bei denen es gravierende Unterschiede zwischen Rüden und Hündinnen gibt. Vielmehr kommt es bei ihnen auf den individuellen Charakter, die Prägung und Erziehung an.

Malteser Züchter oder Malteser in Not?

Malteser Hund Hunderasse
Wer sich für einen Malteser Hund, bzw für diese Hunderasse interessiert, der sollte auch mal im Tierheim nach einem Malteser in Not schauen!

Die Entscheidung zwischen Malteser Züchter und Malteser in Not kommt auf nahezu jeden zu, der weder selbst züchten noch den Vierbeiner ausstellen möchte.

Aber selbst wer etwas Derartiges plant, kann im Tierheim oder in der Tierhilfe fündig werden. Und auch wer lieber einen Malteser Senioren aufnehmen möchte, sollte sich bei Züchtern umsehen.

Nicht selten nehmen diese Hunde aus ihrer Welpenstube zurück, damit sie nicht im Tierheim landen, oder suchen ein neues Zuhause für Vierbeiner, die aus der Zucht ausgeschieden sind.

Ein umfassendes Umsehen lohnt sich also für alle, die einen Malteser kaufen möchten.

Die Geschichte der Malteser

Die Herkunft des Maltesers ist nicht eindeutig geklärt.

Es wird allerdings vermutet, dass die Malteser Geschichte bereits vor über 2000 Jahren im Mittelmeerraum beginnt. Diesen Vermutungen zufolge sollen sie vor allem in Häfen und auf Schiffen zur Jagd auf Mäuse und Ratten eingesetzt wurden sein.

Von hier aus fanden die Vierbeiner mit dem edlen, weißen Fell ihren Weg in den Schoß adliger Damen. Darunter auch dem von Maria Stuart.
Von den Königshäusern aus gewannen die Malteser mit der Zeit in der breiten Bevölkerung immer mehr Anhänger. Diese Beliebtheit ist bis heute ungebrochen.

Warum ist der Malteser so beliebt? Was macht das besondere an diesem Hund aus? Schreiben Sie über Ihren Malteser, warum Sie ihn lieben und was ihn ausmacht! Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!


19 Gedanken zu „Der Malteser Hund

  1. Hallo meine Lieben
    auch ich wollte nie einen Hund, aber dann hat sich mein Leben ziehmlich krass verändert. Ich wurde 2006 sehr Krank (Brustkrebs) ,meine langjährige Beziehung hat sich über Nacht verliebt und ist gegangen, meine Wohnung brannte aus durch einen elektrischen Defekt, ca. 3 Monate später ist mein Sohn schwer erkrankt (Lungenkrebs), ich hatte keine Luft mehr zum Atmen. Konnte nicht mehr voll arbeiten und wurde 2 Jahre im Betrieb gemoppt. Ich bekam die Berufsunfähigkeits Pension,. es war eine Odysee bis ich mir 2014 den kleinen Malteserwelpen kaufte. Meine kl. Trixi holte mich aus dem Tunnel ohne Licht, wir lieben uns über Alles. Es konnte mir nichts besseres passieren und frage mich , weshalb ich so lange brauchte, mir Sie anzuschaffen !! Heute geht es mir sehr gut, habe wieder Freude am Leben, auch mein Sohn hat seine Krankheit auch überwunden. Fremde Leute sprechen mich oft an wegen Trixi (das kl.raffinierte Luder) hahaha.
    Ganz liebe Grüße an alle Unschlüssigen von Trixi u. meinem Mensch

  2. Mich begleitete fast 14 Jahre eine soooo tolle golden Dame. Happy war immer lieb, sehr sanft, absolut treu und sehr selbstsicher. Als sie über die regenbogenbrücke ging, ging ein Familienmitglied. Wir waren sehr traurig. Eigentlich bin ich ein Fan großer Hunde aber als unser Mädchen weg war schaute ich öfter mal ins Internet und siehe da, da schaute mich ein kleiner Eisbär an. Ich dort sofort angerufen und nächsten Tag gleich hin , 2 Wochen später ist unsere holly soooo klein aber auch soooo ein großes Herz. Wenn ein kleiner Hund dann nur noch malteser, bessere gibt es nicht. Sie sind lieb, verschmutzt , sozial und kleine Kobolde. Nur sollte man nie vergesse das auch solche Erziehung brauchen damit man ein Hundeleine lang Freude hat

  3. Hallo! Ich wollte nie eine ;Fusshupe“ haben. Aber wie es der Zufall wollte, sind wir vor 6Wochen zu Ersatzeltern einer kleinen Maltihündin geworden. Sie ist absolut entzückend. Ausserdem wissbegierig und lernt gerne(was aber auch unsere 2jährige Aussiehündin ihr beibringt) Wir haben sie aus dem Tierheim und unsere Australian Sheppard Hündin hat sie gleich adoptiert. Auch wenn sie klein sind, Maltis sind einfach toll.

  4. Die beste Entscheidung war für uns, es mit einem Malteser zu versuchen. Ein liebe und anhänglicher kleiner Kerl. Fell und Augenpflege, sowie einen ausgiebigen Sparziergang täglich und der kleine ist glücklich.

    1. Ich finde die Bezeichnung nicht schlimm oder herablassend. Und wenn sie aus heiterem Himmel quickt, als wäre man auf ein Quietschtier getreten, kann man das als Fusshupe bezeichnen. Man muss mal die Kirche im Dorf lassen. Unsere ,,Fusshupe“ ist nach unserer Aussiehündin, das Beste ,was uns passieren konnte. Ein Traumhund.
      An Biggi 02

    2. Ich liebe meinen kleinen Malteser, obwohl ich immer Schäferhunde hatte und einen auch noch habe. Man muss sich erst an die Grösse gewöhnen. Die sind so klein und flink da kann man schon mal ins stolpern kommen. Daher ist der Begriff “Fusshupe” kein Schimpfwort sondern eher ein ironischer, spassiger Begriff für kleine Hunde. Wenn mein Malti flach liegt sage ich selbst ” siehst wie ein Staubmop aus, fehlt nur der Stiel.

  5. ich gehe ein bis zweimal die woche mit meines nachbarn kleinem wirbelwind gassi .ein toller kleiner wirbelwind der gerne gekrault wird .
    er ist wirklich eine bereicherung !
    danke socks

  6. Seit Januar 2016 haben wir Honey, unsere Prinzessin. Sie war als Zuchthündin gedacht, aber zu klein dafür. Das war ihr Glück, so konnten Tierschützer sie rauskaufen. Sie ist clever, total verschmust und wickelt uns um die kleine Pfote. Fremden gegenüber wird sie immer zurückhaltend bleiben, aber sie hat sich so toll entwickelt, wie wir es uns nicht hätten vorstellen können. Ich schleppe sie überall mit hin, Urlaub, Büro, Hundeschule, Menschenmengen….und man merkt, dass ihr jede neue Erfahrung etwas bringt.
    Welpen sind niedlich, aber auch ein “Gebrauchthund” ist jede Mühe wert!

  7. Ich hatte mein ganzes Leben lang Hunde. Einen Schäfer einige Dackel und als bei meinen Sohn die Ehe zerbrach, auch seinen Malteser. Leider verstarb er kurz darauf, durch einen Unfall. Da wir sehr glücklich waren mit ihm, holten wir uns gleich wieder einen Malteser um den Verlust leichter verkraften zu können. Zwei Jahre später starb mein Mann an Krebs. Der Arzt hat mir sogar noch erlaubt den Hund in die Palliativ- Station mitzunehmen, was ihm viel bedeutete.. Als ich dann alleine war, spürte der Hund meine Trauer und leckte mich immer wieder ab um mich zu trösten. Er ging mir nicht mehr von der Seite. Seit ein paar Jahren leben wir wieder zu dritt und auch mein Partner ist ganz verliebt in Jimmy. Wir haben ein Wohnmobil wo er immer und überall mit ist. Er war auch auf jeder noch so anstrengenden Bergtour mit und war uns nie eine Last. Mittlerweile ist er 15 Jahre alt , leider erblindet er jetzt und hört fast nichts mehr, obwohl er noch sehr fit ist und immer spielen will. Ich kann mir nur wünschen, dass wir ihn trotz seiner Behinderung noch lange haben.

    1. Hallo Ingeborg,
      wir können mitfühlen!!
      Wir haben am 30.12.2017 unsere ShiTzu-Püppi Babsy mit 17 Jahren, 2 Monaten und 7 Tagen verloren. Sie war auch mindestens 4 Jahre Blind, hörte schwer und hatte mit 13 Jahren noch eine Voll-OP.
      Wir wüschen Dir/Euch, dass Jimmy noch lange bei Dir ist! Es ist ein Wunder, wenn unsere Tiere lange bei uns verweilen und es zeigt uns, dass wir nicht alles falsch machen.

      Haltet durch, egal was wird. Irgendwann sehen wir alle wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.